23.10.20 The Dirty Denims - The Gäs - Sextrow


Den Abend eröffnen werden Sextrow aus Köln...
Du stehst auf Party, Rock und Livemusik? Dann bist du hier genau richtig! SEXTROW steht für fetzigen Hardrock, energiegeladene Shows und puren Spaß! Dabei reisen die fünf Jungs aus Köllefornia sowohl musikalisch als auch optisch zurück in jene Zeit, in der „Sex, Drugs & Rock n Roll“ schon zum Frühstück serviert wurde - „Back to the 80s“ also! Die mehr als 2 Jahre andauernde Suche nach geeigneten Musikern hat ihre Früchte getrage...n. Früchte, die sich - ganz nebenbei gesagt - perfekt mit deiner Lieblingsalkoholsorte kombinieren lassen! Dich erwartet ein einzigartiger Cocktail mit fein abgestimmten Zutaten des Sleaze und Glam, verziert mit bunten Leoschirmchen und gemixt mit jeder Menge Herzblut. SEXTROW serviert diesen Stimmungsmacher zu fetten Riffs, fetzigen Soli und packenden Hooks aus eigenem Hause. Forget your worries and party hard – Enjoy The SEXTROW Experience!

More Info

Tickets

VVK: 12,00 (zzgl. VVK-Geb.), AK: 15,00

Einlass:19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

The Gäs aus Köln sind einer der beiden Headliner des Abends...

Wenn sich fünf umtriebige Musiker aus der Kölner Rockszene zusammentun, um der hedonistischen Dreifaltigkeit Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll zu huldigen, dann sollte der Bandname Programm sein. Das wissen The Gäs – und liefern entsprechend breitbeinig groovenden, roh röhrenden Hard Rock. Mitte 2017 gegründet, legte die Combo einen Raketenstart hin: Innerhalb eines halben Jahres fanden die Berufsmusiker ihren in den 19...70ern verwurzelten Sound, nahmen ihr Debütalbum Savage auf und ließen für ihren Song Player einen Clip anfertigen, der ihrer vor Energie berstenden Bühnenpräsenz Tribut zollt.
Nicht minder druckvoll als auf der Bühne gehen The Gäs auf ihrem ersten Langspieler Savage zur Sache. Bereits die furios inszenierte Eröffnungsnummer Legend verbindet die geschwinde Rotzigkeit des Hard Rock mit schlüpfrigem Sleaze: Während das pulsierende Bollwerk aus Bass, Schlagzeug und Rhythmusgitarre die imaginäre Verfolgungsjagd vorantreibt, mutieren die entfesselte Leadgitarre und der rau-harmonische Gesang zum enthemmten Ruf der Freiheit. Mit dem balladesken, von hymnischen Melodien durchwucherten One More wiederum zeigen The Gäs, dass sie auch bei reduziertem Tempo ihrer kompakten Härte reichlich Schubkraft verleihen. Aufgenommen wurde das acht Tracks starke Savage im Troisdorfer Gernhart Studio. An den Reglern saß Martin Buchwalter (Perzonal War, Architects Of Chaoz, Nitrovolt), der die Impulsivität des Quintetts gekonnt einfing.
Von der bisher recht kurzen Existenzspanne der Formation sollte sich niemand täuschen lassen: Die Mitglieder von The Gäs haben über die Jahre in diversen anderen Bands gespielt, die sich nationale und internationale Bühnen teilten mit Rockgrößen wie Slade, Triggerfinger, Richie Kotzen und Dennis Hormes. Nun wollen sie mit ihrer eigenen Vision von Hard Rock Venues zum beben bringen. Die Zeit dafür ist reif.

Von The Dirty Denims aus den Niederlanden werden wir uns den Begriff "Happy Hardrock" genauer erklären lassen

The Dirty Denims spielen Happy Hardrock: Hardrock mit Gute-Laune-Garantie. Kombiniert mit Rock ‘n Roll, Powerpop und einer Prise Punkrock klingen sie nach AC/DC, Joan Jett, Ramones und The Donnas. Live sind diese Rockchicks und -jungs in ihrem Element: die energiegeladene Show einer Band, die Spaß auf der Bühne hat, ihr Publikum mitnimmt und sich selbst nicht so e...rnst nimmt.
Das niederländische Festival Lowlands beschreibt ihre Musik als tighten Punk- und Hardrock inspiriert von den Ramones und AC/DC. Frontfrau Mirjam liefert dazu eine einprägsame Stimme, die an Joan Jett und Debbie Harry erinnert. Mit ihren eingängigen Songs und ihrer mitreißenden Energie will man im Publikum die Faust in die Luft recken und laut „YEAH!“ schreien.
The Dirty Denims haben große Festivals wie Lowlands, Rockin‘ Park, Zwarte Cross und Bospop gespielt und Slash, Whitesnake, Golden Earring, Cheap Trick und Steel Panther supportet. Ihr Song „24-7-365“ lief in den Niederlanden landesweit in allen großen Radiostationen. Außerdem wurde der Song in zwei internationalen Comedy Central-Kampagnen verwendet. Ihr Song „Back With A Bang!“ wurde auf einer Compilation-CD des Classic Rock Magazine UK (Auflage ca. 70.000 weltweit) gefeatured.

Location

Old Daddy Duisburg

Steinsche Gasse 48

47051 Duisburg


Kersten Lamers

Koloniestr. 136 a

47057 Duisburg

k.lamers@outlook.com

0176-72101684